Neuseeland 2014 – Tag 17

Flagge NeuseelandFreier Tag in Paihia

Für den freien Tag in Paihia / der Bay of Islands würden sich unzählige Gestaltungsmöglichkeiten anbieten. Leider hat es den ganzen Tag geregnet – wenigstens mussten wir nicht weiter fahren 🙂 Zum einen ist die BOI prädestiniert für alles rund um’s Wasser. Dort könnte man eine Segeltour machen, z.B. auf dem 3-Master R. Tucker Thompson, einem „Oldtimer“ unter den Segelschiffen. Oder man macht eine Bootstour mit einem Schnellboot, zum Beispiel in Richtung, „Hole in the Rock“, nach Urupukapuka Island oder zum Delfine beobachten. Alternativ kann man auch eine „Swim with the Dolphins“-Tour machen, einen Heli-Flug über die Insellandschaft buchen, Jetski fahren, an einer Angeltour teilnehmen usw. Es kann das historische Waitangi besucht werden, wo der Vertrag zwischen den Maori und den europäischen Siedlern unterzeichnet wurden. Hier kann man eines der berühmtesten Marae’s (Versammlungshaus der Maori) besichtigen. Oder eine Fahrt nach Russell – mit der Personenfähre ab Paihia Wharf oder mit dem Motorrad per Autofähre ab Opua. Der kleine Ort ist deutlich ruhiger als Paihia und sehr geschichtsträchtig: hier gab es den ersten Pub und Russell war die erste Hauptstadt Neuseelands.

Da es wirklich nur regnete entschieden wir uns den Tag zu faulenzen – wir machten einen ausgiebigen Spaziergang durch Paihia.

Länge der Tagesetappe: nach Belieben

Übernachtung
Averi Court Motel