0

FinalGROM 99 [TI 99/4A]

FinalGROM 99

FinalGROM 99

Die TI 99/4A FinalGROM Cartridge, oder auch kurz FinalGROM99, ist eine Cartridge für den TI 99/4A das es erlaubt ROM und GROM Cartridges Images von SD-Karte zu starten. Es ist der Nachfolger des FlashROM99 das 2016 von Ralph Benzinger veröffentlicht wurde.

Das FinalGROM unterstützt ROM Images, GROM Images und gemischte Images von bis zu 1 MB Größe, das das Write-To-ROM Bank Schema verwendet. Die Cartridge benötigt nicht die Peripheral Expansion Box (PEB) und funktioniert sowohl mit PAL als auch NTSC Rechnern, einschließlich modifizierter Konsolen mit F18A. Es funktioniert auch mit v2.2 Konsolen und ermöglicht diesen reine ROM-Programme zu verwenden.

Graphics Read Only Memory (GROM) ist ein sehr eigenartiger Typ von ROMs die Texas Instruments hergestellt hat. Sie haben einen multiplexierten Adress- und Datenport. Daher ist es nicht ganz so einfach dieses Format (es gibt Image-Dateien dieser ROMs) auf einem anderen Medium zu verwenden.

Die Cartridge bietet einige erweiterte Modi welche RAM und GRAM für Programme zur Verfügung stellen. Ebenso ist es für ein laufendes Programm möglich ein anderes Programm von der SD Karte zu laden oder seinen Status auf der SD-Karte abzulegen. Die Firmware des FinalGROM 99 kann per SD-Karte aktualisiert werden.

Die Platine des FinalGROM hat die Standardgröße einer Cartridge und kann in einem TI 99 Cartridge Gehäuse untergebracht werden.

Ein Großteil der Anleitung des FlashROM99 gilt auch für das FinalGROM99. Daher verweise ich erst Mal auf meinen älteren Artikel: FlashROM99

Im Prinzip ist diese Cartridge die gleiche wie der Vorgänger, nur kann sie nun auch mit GROM-Dateien umgehen.

FinalGROM 99

FinalGROM 99

Hilfe Anzeige
Das FinalGROM 99 erlaubt es dir Hilfe-Texte die auf der SD-Karte gespeichert sind anzuzeigen. Zum anzeigen des Hilfetextes, drücke FCTN-7 (AID) um den Hilfemodus aufzurufen und drücke dann den Buchstaben des Images. Die Cart schaltet sich offline bevor die Textanzeige startet. In der Hilfetext Anzeige kann mit E oder X der um eine Zeile gescrollt werden oder mit , B . oder Leertaste um eine Seite gescrollt werden. Mit F kann im Text gesucht werden, mit N kann nach dem gleichen Text weitergesucht werden. Zurück zum FinalGROM Menü geht es mit Q. Wenn kein Hilfetext gefunden wurde, geht es sofort in das Menü zurück. Wenn du selbst Hilfetext schreiben willst, erstelle eine DIS/VAR 38 Textdatei. Du kann Groß- und Kleinschreibung verwenden, solltest dich aber sonst auf reines ASCII beschränken.

Aufeinanderfolgende Zeilenumbrüche werden zu einem zusammengeführt, so dass zum Einfügen einer Leerzeile Enter gefolgt von einem Zeilenumbruch benötigt wird. Längere Zeilen werden ohne korrekte Zeilenumbrüche umschlossen. Die erste Zeile der Hilfedatei enthält möglicherweise einen hexadezimalen Farbcode für den Text – > 1E – bezeichnet die Vorder- und Hintergrundfarbe. Beachte, dass die Zeile mit > beginnen muss und nur die letzten beiden hexadezimalen Zeichen berücksichtigt werden. Wenn keine Farbe angegeben ist, wird die Standardfarbe verwendet.

Der Name der Hilfetext-Datei muss mit .TXT enden. Der Dateiname (bis auf die Endung) muss dem des Images entsprechen. Für GROM und gemischte Images, wäre es die G-Datei, für nur ROM-Dateien wäre es die C-Datei oder der aktuelle Dateiname für Images mit einer einzelnen Datei.

Firmware Update
Dazu wird keine spezielle Ausrüstung benötigt. Da alle Updates kumulativ sind, muss immer nur das neueste installiert werden.

Dateien die auf .AVR enden sind Updates für den Microcontroller. Die Datei muss vor Verwendung in UPDATE.AVR umbenannt und auf die SD-Karte kopiert werden.

Die SD-Karte in das FinalGROM 99 und dieses in den TI einstecken und den TI einschalten. Das Update startet automatisch und ist nach ein paar Sekunden vorbei wenn sich die LED abschaltet. Entferne die SD-Karte bevor das FinalGROM 99 resettet oder der TI aus- und eingeschaltet wird, sonst startet das Update nochmal!
Wichtig! Schalte den TI während des Updates nicht aus! (sonst hilft nur noch ein AVR-Programmer)

Dateien die mit .PLD enden sind Updates für die Hauptlogik im verwendeten CPLD. Auch dieses wird umbenannt – in UPDATE.PLD – und auf die SD-Karte kopiert. Der Rest funktioniert wie oben beschrieben. Das Update dauert ungefähr 15 Sekunden. Sollte der TI während des Updates abstürzen macht das nichts. Vergiss nicht die SD-Karte vor einem Neustart des TI zu entfernen.
Bei einem gescheiterten Update mit einer .PLD-Datei ist nichts schlimmes passiert – einfach die Datei prüfen und nochmal versuchen. Dazu wird kein „funktionierender“ TI benötigt, sondern nur seine Stromversorgung

Links
Homepage
FlashROM 99 & FinalGROM 99 – Image Repository

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.