2

Check 64 [Commodore 64]

Check 64

Check 64

Im Forum 64 gab vor längerer Zeit einen Beitrag in Bezug auf ein Diagnose-Modul für den C64. Da ich gerade zwei defekte Commodore 64 habe, war das natürlich sehr interessant für mich. 

Kurz nach der Bestellung war das Päckchen mit allen Teilen auch schon im Haus. Da es ein Bausatz war, lies ich erst Mal die Finger davon – später wurde es dann vom Elektriker meines Vertrauens gelötet. Für alle die selbst basteln wollen gibt es eine Aufbauanleitung mit vielen Bildern, damit nichts schief gehen kann.

Das Set bestand aus:

1. Platine Cartridge mit allen Kleinteilen + fertig gebranntem EPROM (27256)

Das EPROM enthält:

A. C64 Dead Test ROM-Rev. 781220 (Ultimax-Mode)
B. C64 Diagnostic ROM-Rev. 586220
C. 1541 DIAG by worldofjani.com
D. C128 Diagnostic ROM-Rev. 789010

Auf dem EPROM befindet sich ein Aufkleber, mit allen DIP-Schalterstellungen. Ist also alles selbsterklärend.

2. Kabel und Stecker
40 cm Flachbandkabel mit allen Crimp-Steckern, zum Anschluss für Controllports und Tape-Adapter an Cartridge. -> Durch die Crimp- und Stecklösung, entfällt das lästige Anlöten des Kabels an die Stecker.

3. Platine Tape Port Adapter
mit allen Steckern, zum Anschluss an das Flachbandkabel. -> durch die Crimp- und Stecklösung, entfällt das lästige Anlöten des Kabels an die Stecker.

4. Platine Userport Dongle
mit Userport-Stecker. Platine einfach an Stecker anlöten – fertig. Das lästige Brückenziehen entfällt somit auch.

5. Platine Keyboard Dongle f. C64, C128 und C128D, mit allen Steckern

6. 2 x DIN-Stecker für Dongle IEC-Port (C64/C128).

Zur Verwendung habe ich mir ein paar alte Unterlagen aus dem Internet besorgt – diese bestehen aus Anleitungen von Commodore
1. C64 Dead Test Diagnostics Manual
2. C64 Diagnostic Instruction and Troubleshooting Manual
3. C128_Diagnostic_Instruction_and_Troubleshooting_Manual

Hier ein Bild wie ein erfolgreicher Testlauf des „Diagnostic Rev586220“ aussieht

Check64 Diagnostic Test

Check64 Diagnostic Test

Im September 2018 gab es ein neues ROM-File für das CHECK64-Modul

Die Floppy Tool-Sammlung „Diag1541“ wurde durch den „ULTIMAX-RAM-CHECKER“ ersetzt. Weiterhin wurde das aktuelle „C64 Diagnostic“ ROM (586220++) dazugepackt.

Die Schalterstellungen ändern sich wie folgt:

1. 101011 (Ultimax On) / 001011 (Ultimax Off) – ULTIMAX-RAM-CHECKER by GI-Joe / Mac Bacon
2. 101001 – Dead Test Rev. 781220
3. 010110 – C64 Diagnostic Rev. 586220++
4. 000100 – C128 Diagnostic Rev. 789010

Alle die ein EPROM-Programmiergerät haben, können die entsprechende BIN-Datei selbst in ein 27C256 Eprom programmieren.

Check64 am C64C

Check64 am C64C

2 Kommentare

  1. hello,
    I would like to buy such check64 module and so my question is how much does is cost? and do you ship to the netherlands? how much shipping?
    Hope to hear from you soon.
    thank you, regards,
    anthony frishert

  2. Hello Anthony,
    Sorry – but I’am not the producer of the check64. I have only bought one and made this blog entry about it.
    I think they are not made anymore but you can have a look at http://www.forum64.de. That’s the place I got it from.
    Regards
    Gerhard

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.