Tour 1: Opatija – Plomin

Opatija – Plomin – Pula – Riejka

Streckenlänge ca. 250 km

Am ersten Tag empfing uns Kroatien mit etwas ungewöhnlichem: Regen. Wir trotzten aber dem Wetter und machten uns trotzdem auf den Weg. Von unserem Hotel aus nahmen wir die Küstenstraße nach Rijeka, benutzten ein kurzes Stück die Autobahn und nahmen die Abfahrt nach Opatija. Schnell lernten wir, dass starkes Bremsen auf nassen kroatischen Straßen nicht zu empfehlen ist. An der Küste entlang über Lovran und Brsec gelangt man zu einem Aussichtspunkt oberhalb von Plomin. Hier hat man eine gute Aussicht zu der darunter liegenden Bucht und auf die Insel Cres.
Die Straße führt danach hinab nach Plomin und durch das Landesinnere (die Straßen sind zum Teil mit dem Lineal gezogen) über Barban nach Pula. Nach einer kleinen Irrfahrt durch Pula fanden wir dann endlich das Amphitheater. Nach einer ausgiebigen Besichtigung folgten wir der gut ausgebauten Straße nach Pazin und gelangten durch das Ucka-Tunnel wieder nach Riejka, wo sich der Kreis schloss.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: