Neues Spielzeug – iPod Touch

Auf der Suche nach einem modernen MP3-Player kommt man ja fast an Apple nicht mehr vorbei. Daher entschied ich mich einen aus der bekannten I-Pod Reihe zu kaufen. Nach Überprüfung der technischen Einzelheiten landete ich nun schließlich bei ein I-Pod Touch 32G.

Die Verpackung des Gerätes ist sozusagen „schlicht“ ;-). Eine Plastikschachtel in der Größe des I-Pod, USB-Kabel, Kopfhörer, Kurzanleitung, das wars.

Wie erwartet ist der Anschluß kein Thema, noch I-Tunes aus dem Internet laden, I-Tunes-Konto eröffnen (ist nun mal für viele Dinge notwendig, ohne dass Sie zwangsweise etwas kosten). Als erstes habe ich noch das W-Lan konfiguriert – komplett unproblematisch!

Mit I-Tunes sollte man sich etwas beschäftigen bevor man wild zu kopieren beginnt. Danach habe ich noch ein paar Apps aus dem I-Tunes-Store besorgt, wie z.B. eine TV-Zeitschrift, ein Motorsportmagazin, TeamViewer, WorldOfWarcraft-Mobile-Armory. Bei den Apps gibt es kaum Grenzen.

MP3:

Die Organisation ist sicher nicht optimal bei I-Tunes aber reicht in den meisten Fällen. Die Tags der Sammlung sollte aber schon einigermaßen gepflegt sein. Mit Playlisten lassen sich schöne Zusammenstellungen erstellen. Leider erkennt I-Tunes nicht automatisch wenn sich an der Quelle der Bibliothek etwas ändert (wenn z.B. ein neues Album hinzugefügt wird) – ausser man lässt sich die CD direkt von I-Tunes in die Medienbibliothek importieren. Um dies zu umgehen verwende ich die Software „iTunes Folder Watch“, die einen Ordner scannt und die Unterschiede zur Medienbibliothek anzeigt und auch einfügen kann.

Video:

Leider kann der iPod nicht direkt etwas mit AVI oder TS-Formaten etwas anfangen, da er nur das Format MP4 mag. Ich verwende nun das Programm „Handbrake“ zum kopieren der Videos.

Einstellungen optimieren:

– Unter > Video > average bitrate auf 2500 setzen (bessere Qualität)

– Unter > Audio > Sample rage auf 44100. > Bitrate auf 160 setzen.

Danach kann man die Files problemlos auf den iPod kopieren.

Fotos:

Hier war ich beinahe am verzweifeln. 100 Fotos eines Urlaubs zu übertragen hatte Stunden gedauert. Beim Stöbern im Netzt bin ich dann auf eine Software gestoßen, die zwar kostenpflichtig ist, aber alles kann was ich mir vorstelle und das auch noch schnell: CopyTrans Photo. Damit kann man Alben erstellen, hat ein geteiltes Fenster (links: iPod, rechts: Computer), kann schnell löschen und kopieren.

Als nächste muss ich mich noch um Zubehör kümmern: Ladegerät (ist ja nicht immer ein Computer in der Nähe), hmm..Anschluss im Auto?, DockingStation für zu Hause, Tragetasche