Tag: Videopac G7000

Mission Impossible/Programmed Trip [Videopac]

Mission Impossible - Manual

Mission Impossible – Manual

Mission Impossible/Programmed Trip
Vertrieb: Videopac Belgium
Jahr: 2016

Das Original dieses Videopac-Spiels stammt aus Brasilien: Missao Impossivel/Viagem von Ectron Electronica. Die Musik stammt aus dem Jahr 2016 von Ted Foolery (mit Credits an David Bowies „Space Oditty“). Die Gestaltung des Covers stammt von Humanoid Games UK (2006). Für die Umsetzung sind Rene van den Emden und Marc Verraes zuständig.

Wie so oft gibt es eine beschränkte Stückzahl – in diesem Fall 99. Das besondere in diesem Fall ist die „persönliche“ Note – man konnte bei der Bestellung einen Namen angeben – dieser wurde dann in der Anleitung verwendet 🙂 Eine Verpackung gibt es in diesem Fall leider nicht – nur das Modul und eine Anleitung (diese passt aber in eine Videopac-Spiele Verpackung). Dafür gibt es gleich zwei Spiele – einmal Mission Impossible (Action) und Programmed Trip (Strategie), die im gleichen „Universum“ spielen.


Spider-Man [Philips Videopac]

Spider-Man - Schachtel Vorderseite

Spider-Man

Spider-Man
Autor: VideopacBelgium
Jahr: 2016
System: Videopac
Bezugsquelle: – (es gab nur 50 Stück)

Spider-Man für die Videopac Konsole – auch das kann es geben. Dieses Spiel hat eine super Aufmachung – es kommt in der typischen „Cardbox“ Verpackung der Firma Parker daher. In der Schachtel befindet sich neben der Cartridge eine umfangreiche Anleitung und ein Aufkleber. Eine tolle Aktion von VideopacBelgium.  Da es nur eine limitierte Stückzahl gab, habe ich Nummer 18 von 50.

Ziel des Spiels
„New York City ist der Gnade des GREEN GOBLIN ausgeliefert. Er hat die Hochhäuser der Stadt mit SUPER BOMBS ausgestattet. Ich (Spider-Man) muss die Stadt nun retten. Aber der GOBLIN wird überall versuchen mit zu stoppen. Kriminelle und Zeitbomben – sogar der GREEN GOBLIN selbst – stehen zwischen mir und den SUPER BOMBS! Kann ich die Stadt retten bevor die Zeit abläuft.“
Das Ziel des Spiels ist es, so viele Super Bombs wie möglich zu entschärfen und möglichst viele Punkte zu erzielen.


Mateos Videopac Rewritable Multigame Cart [Philips Videopac]

Mateos Videopac Rewritable Multigame Cart

Mateos Videopac Rewritable Multigame Cart

Nun folgt schon der dritte Teil in der Reihe der Multigame Carts von Mateos aus Spanien. Nach Vectrex und Atari Lynx ist nun die Konsole Philips Videopac G7000 an der Reihe – Mateos Videopac Rewritable Multigame Cart . Wie auch schon bei der Cartridge für den Lynx musste auch dieses mal der dazu gehörende „Burner“ nach Spanien zum Entwickler Mateos für ein Firmware-Upgrade. Die neue Cart ist auch mit den anderen Videopac-Varianten G7200/G7400 kompatibel.
Da die Cart nicht so teuer ist, habe ich mir dieses Mal gleich zwei davon gegönnt (Snr. 8 und 9)

Die Cart kann, wie bei Mateos üblich, bis zu 16 Spiele im Flash ablegen. Damit können alle offiziellen Spiele (einschließlich 59+ Helicopter Rescue und 60+ Trans American Really), außer 31 und 40 gespielt werden (natürlich immer nur bis zu 16 Spiele).


Videopac C7051 [Philips Videopac]

C7051 - Game Recorder Modul

C7051 – Game Recorder Modul

Die Videopac-Konsole steht noch nicht lange im Schrank, schon bin ich über die erste Erweiterung „gestolpert“. Die Videopac C7051 Game Recorder Cartridge – wird in Holland produziert und war nach rekordverdächtigen drei Tagen im Briefkasten 🙂

Die Cartridge ist eine Flash-Karte für die Videopac/Odyssey 2 Konsolen: eine Multicart mit einem Flash-Speicherchip. Das bedeutet das man selbst entscheiden kann, welche Spiele, welche Version des Spiels, in welcher Reihenfolge und mit welchem Namen sie im Menü verfügbar sind. Es bedeutet auch, dass man einfach neue Spiele hinzufügen kann wenn sie verfügbar sind oder man testet Spiele, die man evt. selbst schreibt.

Alle Funktionen´der Cartridge werden über ein On-Screen Menü ausgewählt – es gibt keine DIP-Schalter. Es ist mit allen Videopac-, Odyssey 2- und Jopac-Konsole kompatibel und auch kann auch mit dem Sprach-Modul (nicht in Europa erschienen) verwendet werden.


Translate »