Norwegen 2010

Die Planungen zu dieser Tour haben bereits im Jahr 2009 begonnen. Der Kontakt zu unserem Reiseveranstalter Feelgoodreisen wurde auf der Imot 2009 in München geknüpft. Nachdem dann der ungefähre Reisepreis feststand wurde die Reise beschlossen und mit Feelgood die Details vereinbart (zusätzlich die Fähre für die Anreise und ein zusätzliches Hotel am Anfang in Norwegen), so dass die Reise 1.600 € zzgl. 400 € für den DB-Autozug / Person kostete. Man kann sich nur bei Feelgood für die exzellente Vorbereitung (Kartensets und Reisedetails für alle Fahrer) bedanken. Bei keinem Hotel gab es Probleme mit den Hotelgutscheinen. Die Hotels waren bis auf zwei kleine Ausnahmen sehr ok. Bedanken muss man sich auch für die hervorragende Unterstützung bei dem technischen Defekt den wir bei einem Motorrad hatten. Hier reagierte der Mitarbeiter an der Hotline (Sonntags) sehr schnell und kompetent und stand mit Tips und als Dolmetscher zur Verfügung. Als Fazit kann man diese Reisefirma uneingeschränkt empfehlen!

Teilnehmer und Ihre Maschinen

  • Leguan alias Dany: Kawasaki Z 1000
  • Mitternacht alias Manu: Kawasaki Z 750
  • Powerslide alias Franz: Suzuki B-King
  • Gelati alias Gerhard: Kawasaki ZX-10R
  • Ninjapezi alias Volker: Kawasaki ZX-10R
  • Jungsi alias Gerhard: Aprilia Tuono Factory

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Translate »
%d Bloggern gefällt das: