0

K-MOUSE 2015 [Sinclair ZX Spectrum]

K-Mouse 2015 - Vorderseite

K-Mouse 2015 – Vorderseite

Dieses Interface basiert auf dem Kempston Mouse Interface das ab 1986 von der Firma Kempston Micro Electronics Ltd. verkauft wurde. Kempston war auch der Hersteller der bekannten Joystick Interfaces. Das Mouse Interface wurde am Anfang für 69,95 Pfund zusammen mit einer speziellen Version des OCP Art Studio verkauft. Bei den russischen ZX Spectrum Nachbauten wurde das Interface praktisch zum Standard.

Der tschechische Entwickler Velesoft hat 2008 ein Mouse Interface basierend auf  dem ursprünglichen Interface vorgestellt, das zu diesem auch kompatibel war. Dieses hatte aber zusätzliche Funktionen. 2015 gab es eine Neuauflage mit noch mehr Funktionen.
– Maus-Anschluß – in meinem Fall per USB – dazu wird eine USB-Mouse benötigt die noch das PS/2 Protokoll beherrscht (eine PS/2 Anschluss-Buchse wäre auch möglich gewesen – das konnte ich mir aussuchen)
– Joystick-Anschluß: Kempston-, Fuller-, Sinclair- oder QWERT-Joystick in einem – Umschaltung per Schalter und Jumper
– Composite Anschluß (nur 48K)
– Reset-Knopf
– Jumper für Master- Slave Mode – es können zwei Interfaces gleichzeitig als Maus-Anschluß verwendet werden – dazu dient der Jumper

Aus der Anleitung
K-Mouse 2015 ist ein Mouse- und Multijoystick Interface für ZX Spectrum und kompatible Rechner. Es kann immer nur in einem Modus arbeiten – Kempston Mouse, Kempston Joystick, Fuller Joystick, Sinclair Joystick oder QWERT Joystick
– Maus-Knopf drücken um den Maus-Modus zu aktivieren und den Joystick zu deaktivieren
– Joystick-Knopf drücken um den Joystick-Modus zu aktivieren und die Maus zu deaktivieren

Das Interface verwendet einen CANON9 (DB9) Anschluß für die Verbindung mit Standard Atari Joysticks oder einer echten Amiga Mouse. Wenn eine echte Amiga Maus angeschlossen wird, dann deaktiviert ein Drücken des Feuerknopfs die PS/2 Maus und die Amiga Maus arbeitet als Kempston Maus und gleichzeitig als A-MOUSE.

Der Video-Anschluß kann nur an ZX16 und den ZX48 Modellen verwendet werden.

PS/2 oder USB
Das Interface gibt es mit PS/2 oder USB-Anschluß für eine PC Maus. Es wird das PS/2 Protokoll verwendet und es ist möglich eine USB-Maus anzuschließen, die dieses Protokoll unterstützt (USB/PS/2 Maus).

On-Board Jumper
Dieser wird für den Master- (verbunden) und Slave- (offen) Modus verwendet.
Es ist möglich zwei K-Mouse Interfaces gleichzeitig zu verwenden. Dazu muss sich ein Interface im Master- und das andere im Slave-Modus befinden

K-Mouse 2015 - Master

K-Mouse 2015 - Master

K-Mouse 2015 - Slave

K-Mouse 2015 - Slave

Hier die verschiedenen Stellungen des Schalters und des Jumpers
Die Einstellungen SINCLAIR und QWERT können am Sinclair +2A/2 und +3 nicht verwendet werden. Wenn als nächstes ein Interface mit einem eigenen Kempston Interface angeschlossen wird, sollte das K-Mouse Interface in den FULLER Modus geschaltet werden. Wenn zwei K-Mouse Interfaces angeschlossen werden (Master + Slave) dann können nicht beide den gleichen Joystick Modus verwenden.

K-Mouse 2015 - Sinclair

K-Mouse 2015 - Sinclair Joystick Modus

K-Mouse 2015 - Kempston

K-Mouse 2015 - Kempston Joystick Modus


K-Mouse 2015 - QWERT

K-Mouse 2015 - Fuller Joystick Modus

K-Mouse 2015 - Fuller

K-Mouse 2015 - QWERT Modus

Extra Modi
Durch drücken der Maus-Tasten Links+Rechts+Mitte gelangt man in den EXTRA MODUS:
– drücken von L+R+M Tasten im Extra Modus = K-MOUSE Fähigkeiten zurücksetzen und EXTRA MODE verlassen
– drücken von L+R Tasten im EXTRA MODE = EXTRA MODE verlassen ohne eine Änderung (CANCEL)
– drücken der L Taste = Reset oder Aktivieren der Werte auf Kempston Port #1F (reset port=IN 31 return 0)
– drücken der R Taste = tausche linke und rechte Maustaste
– drücken der M Taste = schalte um zwischen schnellem und langsamen (4 x langsamer) Maus Modus
– bewege das Mausrad mehr als vier Schritte – deaktivieren/aktivieren des Auslesen des Mausrads am Tasten-Anschluss
Wenn das Mausrad abgeschaltet ist, dann geben D4-D7 am Tasten-Anschluß 1111 zurück.

Tip
In meiner Testkonfiguration habe ich das K-Mouse Interface an einem +48K Spectrum mit einem DivMMC (mit integrierten Joystick-Anschluss) verwendet. Hier ist zu beachten dass man am DivMMC den Kempston-Anschluss deaktiviert, wenn der Joystick-Anschluss des K-Mouse verwendet werden soll. Im Gegensatz dazu musste ich am K-Mouse nicht in den Fuller-Modus schalten um den Kempston-Anschluss des DivMMC zu verwenden – das hat auch so funktioniert!

K-Mouse 2015 - Testaufbau

K-Mouse 2015 – Testaufbau

Downloads
Handbuch K-Mouse Turbo 2011 (Firmware 2015) – Achtung die Beschriftungen für die Joysticks sind meiner Meinung nach nicht ganz richtig (siehe weiter oben)

K-mouse2011(FW2015) (2.3 MiB)


Spiele mit K-Mouse Unterstützung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.