Game Boy Advance

Game Boy Advance

Nach dem klassischen Game Boy nun ein Sprung zum Game Boy Advance. Den Vorgänger Game Boy Color habe ich noch nicht in der Sammlung. Der GBA ist der erste Handheld von Nintendo der nicht auf der Technik des ursprünglichen Gerätes basiert. Trotz der grundlegenden Änderungen an der Hardware kann das 2001 erschienene Gerät alle Game-Boy-Spiele verarbeiten.

Der Stand der Technik entspricht der eines verbesserten Super Nintendo, hat ein größeres Bild und eine veränderte Form (Quer- statt Hochformat). Auf Kritikpunkte, wie die für größere Hände unpassenden Tasten, die fehlende Entspiegelung und die fehlende Hintergrundbeleuchtung, reagierte Nintendo mit der Entwicklung des stark verbesserten Game Boy Advance SP.

Meine Meinung: das Styling des Gerätes ist ganz ok und liegt auch ordentlich in (meinen) Händen. Der Bildschirm ist aber eine Katastrophe – kaum was zu erkennen….

Technische Daten
Bildschirm: 4,08 cm × 6,12 cm; 240×160 Pixel; TFT-Bildschirm mit max. 32.768 Farben
CPU: 16,77 MHz 32 Bit RISC-CPU (ARM7TDMI, ARM-Architektur) und 8 Bit CISC-CPU (Z80/8080-Derivat)
Arbeitsspeicher: 32 KB I-RAM (1 cycle/32 bit) + 96 KB VRAM (1-2 cycles) + 256 KB eRAM (6 cycles/32 bit)
Klang: Lautsprecher (mono) / Kopfhörer (stereo)
Mehrspieler: Vier (zusammen mit GBAs oder GBA-SPs) bzw. zwei (mit Game Boy oder Game Boy Color)
Stromversorgung: 2 × 1,5 Volt AA
Batterienlaufzeit: ca. 15 Stunden
Abmessungen: 8,2 cm hoch × 14,45 cm breit × 2,45 cm tief
Gewicht: 140 g
Steckmodul: 3,45 cm hoch × 6,0 cm breit × 0,95 cm tief; maximal 4 GBit (512 MByte), (maximal 256 Mbit (32 MByte) Speicher von Werk aus)
Kompatibilität: spielt alle alten Game Boy- und Game Boy Color-Spiele ab

Die Spiele wurden weiterhin auf Modul ausgeliefert. Diese waren aber nur noch halb so groß, besaßen aber weit mehr Speicher für die Spiele (Game Boy Color: 32 Mbit/4 MB) – Game Boy Advance: 512 Mbit/64 MB). Es wurde aber die Technologie von Flashspeicher (die mit einer Batterie gepuffert werden mussten( auf EEPROM-Speicher umgestellt der alle Spielstände sicher speichern konnte.

Game Boy Advance - Unterseite

Game Boy Advance – Unterseite

Zubehör
– Multiplayer-Linkkabel – später Wireless Adapter. Spiele konnten nun auch zu zweit mit nur einem Spiel gespielt werden, dazu war ein Game Boy Advance pro Spieler, sowie für zwei Spieler ein Linkkabel, für drei Spieler zwei Linkkabel und für vier Spieler drei Linkkabel nötig.
– mit einem ähnlichen Kabel konnte man den Nintendo GameCube mit dem GBA verbinden. Das Kabel bot den Anschluss für den GBA, sowie eine Controllerbuchse des GameCube. Somit konnte von bestimmten Spielen des GameCube erweiterte Informationen auf dem GBA angezeigt werden oder der GBA als Controller verwendet werden. z.B. Sonic Adventure 2 Battle und Sonic Advance passen zusammen.
– Everdrive GBA – (fast) alle Spiele können von einer SD-Karte gestartet werden

Top Games
1. Wario Ware Twisted
2. Castlevania: Aria of Sorrow
3. Legend of Zelda: A Link to the Past with Four Swords
4. Advance Wars
5. Tony Hawk’s Pro Skater 2
6. Mario Golf
7. Super Mario Advance 3: Yoshi’s Island
8. Final Fantasy VI Advance
9. Metroid: Zero Mission
10. Pokemon Ruby/Sapphire
11. Super Mario Advance 4: Super Mario Bros. 3
12. Mario & Luigi: Superstar Saga
13. Ultimate Card Games
14. Final Fantasy Tactics Advance
15. Mario Tennis Power Tour