0

Flappy McFur [Atari Jaguar]

Flappy McFur

Flappy McFur

Flappy McFur
Autor: BitJag
Jahr: 2016
System: Atari Jaguar
Bezugsquelle: BitJag

2016 feierten BitJag ihren Einstand mit einem ersten Spiel für den Atari Jaguar. Als Thema haben sie sich den „Klassiker“ Flappy Bird ausgesucht. Dieses Spiel wurde wohl für so gut wie alle Plattformen umgesetzt. Im Fall des Jaguar heißt das Spiel dann Flappy McFur. Wobei „McFur“ eine Anspielung auf das Jaguar Spiel „Trevor McFur“ ist.
Das Erscheinungsbild der physischen Version lässt nichts zu wünschen übrig. Die Verpackung hält sich an das typische Design des Jaguar, dazu gibt es noch eine richtige Cartridge und eine knappe farbige Anleitung.

Kurz nochmal zu Flappy Bird: das Spiel erschien im Mai 2013 für iOS und Android. Im Februar 2014 wurde es wieder aus den Stores entfernt. Der Entwickler gab als Grund an, das er befürchtet das Flappy Bird süchtig macht.

Ich habe es schon auf einigen unterschiedlichen Systemen gespielt und kann den damaligen Hype bis heute nicht verstehen. Die Steuerung ist schwierig, die Grafik harmlos und für mich ist es schlicht und einfach nur frustrierend.

Das Spiel
Das Prinzip bleibt einfach. Flattere mit dem Vogel immer weiter und vermeide es die Röhren zu berühren.

Durch das Menü wird mit dem D-Pad navigiert. Ein Menüpunkt wird mit B ausgewählt – einen Schritt zurück geht’s in den meisten Fällen mit C. Im Titelbildschirm START drücken für eine neue Runde.
Nach dem Countdown kann Flappy McFur mit jeder Taste (außer PAUSE, Option, * oder #) zum Flattern gebracht werden. Mit PAUSE kann das Spiel jederzeit pausiert werden, die Musik ein- oder ausgeschaltet oder die Runde abgebrochen werden. Mit * und # kann es resettet werden.

Flappy McFur - Cartridge

Flappy McFur – Cartridge

Punkte
Immer wenn der Vogel eine Röhre passiert, steigt die „Röhrenpunktzahl“, die links oben angezeigt wird. Wenn Flappy eine goldene Münze berührt, steigt die Münzenpunktzahl, die rechts oben angezeigt wird. Steigere beide Scores damit weitere Belohnungen freigeschaltet werden.

Spielende
Das Ziel ist, Flappy so lange wie möglich fliegen zu lassen. Dabei sollte er weder die Röhren noch den Boden berühren. Wenn Flappy mit etwas kollidiert, ist die Runde zu Ende und es kann ausgewählt werden ob man nochmal spielen will oder zurück zum Menü will.

Flappy McFur - Box Rückseite

Flappy McFur – Box Rückseite

PAL/NTSC
Das Spiel wurde speziell für NTSC Jaguar Konsolen entwickelt. Flappy McFur wurde auch auf PAL getestet und funktioniert auch, aber für die beste Spiel-Erfahrung wird eine NTSC Konsole empfohlen.

Menüpunkt Optionen
Hier kann der Spielmodus eingestellt werden, die Musik ein- und ausgeschaltet werden oder die Credits angesehen werden.
Als Spielemodi stehen Classic, Mover, Flyer und Dodger zur Verfügung. Einfach alle testen um die zu finden, die am besten zu Dir passt.

Save Code Screen
Hier kannst du deinen Save Code erhalten. Du kannst deine Punktzahl und die Belohnungen wieder herstellen indem du auf diesem Bildschirm „Option“ auswählst. Das bringt dich zur Eingabeseite für den Code.
Gib den Code mit dem D-Pad und A, B und C ein. Jeder Code ist 10 Stellen lang und wird automatisch geprüft sobald die 10 Stellen eingegeben wurden.

Awards Screen
Blättere durch die Belohnungen die du freigeschaltet hast und die noch freizuschalten wären. Jede Belohnung bringt dich näher an dein Ziel – zurück in die „Crescent Galaxy“!

Fazit
Zu der Grundidee von Flappy Bird muss ich wohl nichts sagen. Bei dieser Umsetzung für den Atari Jaguar kann man aber nicht meckern. Ist ja nicht so oft an der Tagesordnung dass ein Spiel für diese Konsole fertig wird und auch noch auf Cartridge erscheint.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.