eJagFest Slideshow

eJagFest Slideshow

Eine der neuen Veröffentlichungen von Luchs Soft für den Atari Lynx ist dieses Mal kein Spiel, sondern eine Slideshow. D.h. eine Zusammenstellung von Bildern, die am Bildschirm langsam nacheinander ein- und wieder ausgeblendet werden.

Das Thema der Slideshow ist die jährlich stattfindende Veranstaltung „eJagFest„. Das „European Jaguar Festival“ trägt auch den Untertitel „The Annual Atari Jaguar and Retro Gaming Festival“. Der Event findet seit dem Jahr 2000 statt und ist ein nicht kommerzielles Festival für Retro-Gaming Fans aus ganz Europa. Dabei steht Atari mit all seinen Konsolen und Heimcomputern im Mittelpunkt.

2017 ist die Veranstaltung am 04. und 05. November wieder in Kleinenbroich zwischen Düsseldorf und Mönchengladbach zu Gast. Dabei gibt es viele kleine und große Highlights zu bestaunen: Prototyp des Jaguar „Voice Modems“; ein Panther Dev-Kit; Atari Transputer Workstation 800; Atari Jaguar Kiosk; es gibt Cartridges zu kaufen; neue Spiele und Beta-Versionen sind zu bestaunen und noch vieles mehr. Veranstaltungsprogramm 2017 

Die Veranstaltung hat einen sehr guten Ruf und ich wäre gerne mal selbst vor Ort, aber leider ist der Weg aus dem Süden Bayerns sehr weit (700 km mit dem Auto).

eJagFest Slideshow - Cartridge

eJagFest Slideshow – Cartridge

eJagFest Slideshow
Die Veröffentlichung auf Cartridge ist qualitativ wieder so hochwertig wie man das von Luchs Soft gewohnt ist. Die Show an sich ist von Björn Spruck. Mit im Paket ist neben der Cartridge noch ein Poster, eine Anleitung und ein Pin!
Die Steuerung der Slideshow ist dabei wie zu erwarten sehr einfach:
– oben/unten – zum vorherigen Bild
– links/rechts – zum nächsten Bild
– OPT1 – abschalten des automatischen blätterns
– OPT2 – Musik ein-/ausschalten
– A/B – automatisches Blättern wieder einschalten

Es ist noch zu beachten, dass die Slideshow auf Atari Lynx, die ein modernes Display von McWill haben nicht funkioniert! Warum ist das so? Hier eine kurze Erklärung von Sascha (Luchs Soft):
„Die Software nutzt den Slideshow „High-Colour-Trick“, der sich auf die Trägheit des Original-Screens verlässt, allerdings nur in Standbildern. Auf McWill-Screens flackert es, weil zwei Farben abgewechselt werden, um eine dritte zu erzeugen. Die Bildwiederholungsrate der neuen Screens bzw. die Geschwindigkeit weicht aber ab.“

Viel Spass beim eJagFest 2017!