dk'tronics Lightpen - komplett

dk’tronics Lightpen – komplett

Heute gehört es zum normalen Alltag mit Stiften auf dem Bildschirm zu malen. Im Jahr 1983 als diese Hardware für den Sinclair ZX Spectrum von dk’tronics erschien, war das noch etwas ungewöhnlicher. Das kleine Kästchen, das an die Rückseite des Rechners angeschlossen wird, kostete damals 19,95 Pfund.

Wie funktioniert die Technik?
Der Light Pen ist ein Gerät, das das vom Fernseher emittierte Licht entdeckt und dann ein Signal an den Spectrum sendet. In Zusammenarbeit mit der richtigen Software kann er dazu benutzt werden um z.B. Punkte eines Menüs auszuwählen oder Sachen auf den Bildschirm zu malen.
!! Dies geht nur mit den guten alten Röhrenbildschirmen – mit einem normalen Flachbildschirm oder VGA-Monitor klappt das nicht. !!

Nach meinen Recherchen weiss ich nun das es mindestens zwei verschiedene Versionen des Light Pen von dk’tronics gab:

1. Version: kleines Kästchen mit einem Knopf zum Drehen – hier habe ich herausgefunden, das der Knopf zum Konfigurieren der Software benötigt wurde – hier muss dann die passende Version einsetzt werden. Wenn man das Video ansieht, das ich unten angefügt habe, wird der Light Pen aus welchem Grund auch immer an den MIC oder EAR Eingang angeschlossen (kurz nachdem die Software von Kassette geladen wurde, wird hier etwas umgesteckt).

dk'tronics Lightpen - Interface mit Knopf

dk’tronics Lightpen – Interface mit Knopf

2. Version: diese wird einfach an den Interface-Anschluss des Spectrum angesteckt – leider konnte ich weder mit der einen noch mit der anderen Software den Light Pen kalibrieren – den Grund konnte ich auch nach intensiven Tests nicht herausfinden. Mit meinem +128 und mit meinem +2 hat es weder per HF Signal noch per Scart funktioniert – ich konnte die Software nicht einstellen wie es am Bildschirm beschrieben wird. Leider habe ich im Moment keinen 48K Spectrum der noch mit Antennenkabel funktioniert, da alle auf Composite umgebaut sind – evt. liegt es ja daran.

dk'tronics Lightpen - normales Interface

dk’tronics Lightpen – normales Interface

Grundvoraussetzung ist auf jeden Fall ein CRT-Monitor – wie der Sinclair angeschlossen ist (Scart oder HF) dürfte dabei egal sein – wie man in dem Video sieht, wird der „ältere“ Light Pen mit der „neueren“ Software verwendet, da die Kalibrierung mit den Tasten 1 und Q gemacht wird und nicht mit dem Drehknopf auf dem Interface.

Handbuch Download

DK Tronics Ligh tPen V4.0 Manual (157.1 KiB)


Software Download
World Of Spectrum

Leider konnte ich kein eigenes Video machen, da die Kalibrierung der Software nicht funktioniert hatte.