Kawasaki ZR-7

1999 war dann das Jahr der Veränderung. Der Führerschein war zwei Jahre in der Tasche, das Motorrad wurde etwas zu schwach. Was tun sprach Zeus! Genau!! Neues Moped kaufen. Gesagt, getan. Altes Moped drangegeben, neues bekommen. Die ZR-7, im Frühjahr 1999 neu auf den Markt gekommen, mit 78PS. Am Schluß der Saison ’99 hatte auch dieses Bike schon wieder 9.500 km auf dem Tacho. Mit insgesamt 13.000 km war es eine sehr lange Saison. Auch 2000 mußte es einiges leisten. Am Schluß hatte sie 25.000 km geleistet. Außer zu den Kundendiensten und den obligatorischen Reifenwechsel hat die ZR-7 keine Werkstatt gesehen. Liegt gut auf der Straße, ist sparsam zu fahren (4,5 -7 Liter) und leicht um sämtliche Kehren zu bewegen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Translate »
%d Bloggern gefällt das: