0

Aaron the Aant! – [Philips Videopac]

Aaron the AAnt!

Aaron the AAnt!

Aaron the Aant!
Autor: Chris Read
Jahr: 2017
System: Philips Videopac
Vertrieb: 2600 Connection

Dieses Videopac Spiel habe ich aus den USA erhalten. Es erschien in einer Serie von 100 Stück – bei mir ist Nr. 27 gelandet. Die Verpackung ist im Odyssey2 Stil. Dazu gibt es noch eine Anleitung.

Geschichte
Hallo! Ich bin eine Aameise. Nein, keine Ameise, sondern eine aAmeise – das ist mit zwei „A’s“. Und du solltest mir helfen… Wie du siehst, bin ich schrecklich hungrig und ich bin hier in meinem aAmeisenberg. Einige wunderbare Äpfel fallen immer wieder auf meinen aAmeisenberg. Das ist wirklich toll für mich, da ich es liebe Äpfel zu essen.
Also, was ist das Problem? Aadolf, ein gemeines, teuflisches Erdferkel, ist ebenso hungrig wie es scheint… Warum füttern wir ihn nicht mit ein paar Äpfeln?
Er mag sie nicht. Warum? Er hätte eher Bock auf köstliche Ameisen! Warte einen Moment – ich bin eine Ameise! Er wird mich fressen! Er wird seine Zunge benutzen, sie im Bau verschwinden lassen und mich fressen! Ich weiss, dass es nicht sehr nett von ihm ist, es ist aber der natürliche Weg…nur schlecht für mich! Hilf mir einen Haufen Äpfel zu bekommen, während ich die Zunge von Aadolf vermeide. Wie viele Äpfel kann ich futtern, bevor ich als Aadolf’s Abendessen ende?

Steuerung
Du steuerst Aaron mit dem linken Joystick. Du kannst ihn nach links und rechts bewegen. Mit dem Feuerknopf lässt du ihn springen, damit er die Äpfel erreicht, an die er sonst nicht herankommt.
Achte aber immer auf Aadolfs Zunge – er will dich fressen!
Für jeden Apfel erhältst du 1 Punkt. Wenn du 50 Äpfel gegessen hast, macht das Spiel eine Pause. Drücke den Feuerknopf damit das Spiel weitergeht. Diese Pause gibt es weiterhin alle 50 Punkte. Dabei wird jedoch die Zunge von Aadolf immer schneller.

Fazit
Es soll ja tatsächlich einige geben haben, die sich auch heute noch bei dem Namen (a)Adolf aufregen können – die sind entweder richtig empfindlich oder ewig Gestrige (nur meine Meinung). Ein nettes Spiel das zur Highscore-Jagd anregt – auch für jüngere Spieler geeignet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.